• Mittwoch 04.04.2012 / 20:50 Uhr
  • Ort: Am Platzl
  • Fahrzeuge: 11/1, 35/1
  • Mannschaft: 21
Ein Anwohner meldete der Integrierten Leitstelle Traunstein eine Katze, die sich in einem bewachsenen Spalier an einer Hauswand in ca. 8 Metern Höhe befindet und offenbar aus eigenen Kräften nicht mehr auf den Erdboden zurückkehren kann.

Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Burghausen erreichte wenig später mit Einsatzleitwagen (ELW) und Teleskopmast (TM) die Einsatzstelle. Dort angekommen konnten nach Erkundung gleich zwei Katzen auf dem Spalier festgestellt werden. Während es bei der ersten Katze wenig Überredungskunst brauchte, auf den Korb des TM umzusteigen, stellte sich die Situation mit der Zweiten etwas misslicher dar. Etwa 20 Minuten dauerten die Bemühungen an, die verängstigte Katze aus dem Bewuchs zu lösen.

Für die Dauer des Einsatzes war die Mautnerstraße komplett für den Verkehr gesperrt. Letztendlich konnte beiden Tieren ihre Freiheit wiedergeschenkt werden.

  • 1