• Freitag, 09.06.2017 / 15:11 Uhr
  • Ort: Wertstoffhof, Burgkirchener Straße
  • Fahrzeuge: Löschgruppenfahrzeug (40/1)

  • hp-m

Zu einem nicht alltäglichen Einsatz wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Burghausen am Freitagnachmittag an den Wertstoffhof in der Burgkirchener Straße alarmiert.

Ein Pkw-Fahrer, welcher sich gerade auf dem Gelände befand, stellte Unregelmäßigkeiten beim Antrieb seines Fahrzeuges fest. Nach dem Öffnen der Motorhaube war auch die Ursache dafür ersichtlich. Ein Marder war mit dem hinteren Bein im Antriebsstrang des Fahrzeuges eingeklemmt. Dies stellte die nur wenige Minuten nach der Alarmierung eintreffenden Feuerwehrkräfte vor eine heikle Aufgabe. Mit bedachten Handgriffen gelang es, das aufgescheuchte Wildtier zu befreien, ohne ihm weitere Verletzungen zuzufügen. Über die Integrierte Leistelle Traunstein wurde eine diensthabende Tierarztpraxis im Stadtgebiet ermittelt, zu welcher der Marder dann in einer Transporttonne gebracht wurde.